14. Oktober 2012

Kurzbeschreibung: ‘Wieso zum verfickten Teufel schließe ich jetzt die Augen’ Medina konnte nichts dagegen tun. Fast hatte sie das Gefühl, als würde sie fallen und immer weiter fallen.’ Vom antiken Rom ins moderne San Bernardino zieht sich eine blutige Spur: die Spur des Vampirkönigs. Nach Jahrhunderten der Abwesenheit fordert er erneut seine Opfer. Medina und…

9. Juli 2012

Wer unter Phobien leidet, hat es bekanntlicherweise nicht leicht- vor allem nicht, wenn Katja Piel ihre Finger im Spiel hat. Oder hier im Buch 😉 In “Hexensabbat” wenden sich die Phobien gegen einen: Roger, dessen Spinnenphobie ihn schon seit seinem zehnten Lebensjahr begleitet, und Kassandra, deren Klaustrophobie ihr mehr als nur die Luft abschnürt –…

16. Juni 2012

Medians 5. Abenteuer- und ich muss sagen, Katja Piel schafft es die Spannung beizubehalten. Auch wenn dieser Teil der Hunter- Serie etwas IT-lastig erscheinen mag, so ist er dennoch spannend. Zumal hier von Katja mal etwas aufgegriffen wurde, was man normalerweise nur aus Hollywodd- Streifen und Handys kennt =) der Sex mag dem ein oder…

6. Juni 2012

Medinas 4. Abenteuer. Natürlich konnte ich es kaum erwarten es zu lesen und ich muss agen, ich wurde nicht enttäuscht. Zwar ist es weniger sexlastig, aber die Spannung, der schwarze Humor und natürlich die einzigartige Medina kommen nicht zu kurz. Die Story ist dieses Mal nicht nur weniger “sexy’n’ dirrty”, sondern auch etwas gediegener. Man…

23. Mai 2012

Medinas Abenteuer gehen weiter (endlich)! In “The Hunter- Medina und die tanzenden Vampire” findet eine Entwicklung statt, die noch einige interessante Situationen verspricht 😛 leider war Band 2 wieder mal viiiiiiiiiiiiiel zu kurz, aber es hat sich gelohnt. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass Band 2 Band 1 in den Schatten stellt….

12. Mai 2012

Es geht direkt los. Kein ewiges Beschreiben der Umgebung oder ein typisches “schau mal, wie toll und idyllisch alles ist”- nein, Katja Piel legt direkt los. Ihr Prolog ist spannend, man schmunzelt ein bisschen über die Cops, aber man kann auch ihr Entsetzen und ihre Angst nachvollziehen. Auch im ersten Kapitel wird keine Zeit verschwendet-…