Tja Leute, was soll ich sagen? Die Idee zu diesem Machwerk hatte ich ja letztes Jahr auf der LBM. Und weil man manchmal echt aufpassen muss, was man so im Scherz sagt … isch es jetzt da. Passend zur LBM 18 gabs dann “Das Einhorn, der Zombie und ich” – meine Zombieeinhornerotiksatire. Und jetzt mal ohne Scheiß – das Buch kam gut an 😀 ich hab am Freitag draus gelesen, auf der Guerillalesung (ich spar mir nen ausfü...

No Comments MichaelaHarich Read More

Inhalt: Stuttgart 2021 – die Landeshauptstadt ist abgeriegelt. Niemand kommt hinein, niemand kommt heraus, die Einwohner wurden evakuiert. Nur haben nicht alle Stuttgarter die Stadt verlassen. Nadja kämpft sich als Sechsjährige durch die Reihen der Einsatzkräfte und erhält Hilfe von Tobias. Zumindest scheint es im ersten Moment so. Schnell stellt sich für das verängstigte Kind heraus, dass Tobias vielmehr seinem eigenen Vater zu gefallen...

No Comments MichaelaHarich Read More

Inhalt: Stuttgart 2021 – Jennie, Barkeeperin in einem Irish Pub in Tübingen, ist eine der wenigen Überlebenden aus dem Lokal und will mit Sonja, Isabelle und Alex aus der Stadt fliehen. Allerdings trennt sie sich von der Gruppe in der Hoffnung, ihre Familie zu finden. Im Gegensatz zu Isabelle wird sie aber nicht infiziert, sondern fällt einem Forscher in die Hände, der sie aufnimmt und ihr scheinbar helfen will. Doch ist er der Mensch, ...

No Comments MichaelaHarich Read More

So. Ich habs getan. Lang angedroht, lang drumrum geredet, viel geplant – ich habe den Ausflug ins emotionale Genre gewagt. Ich habe eine Art Liebesroman geschrieben. Und ja, ich sage, eine Art. Denn sind wir mal ehrlich – Zombies, Tod, Verderben, verdammte Menschheit – easy. Liebe, Hoffnung, Glück – nicht so easy. Aber es hat Spaß gemacht und ich hab einiges gelernt 😀 Natürlich will ich euch das nicht vorenthalten ...

No Comments MichaelaHarich Read More

  »Verschwinden Sie! RAUS! Sofort raus hier!« Leo hob die Augenbrauen, griff nach ihrer Tasche, warf alles wahllos hinein und rauschte mit hoch erhobenem Kopf aus dem Seminarraum. Unwillkürlich grinste sie breit, als sie die offenen Münder und die entgeisterten, aber auch begeisterten Gesichter ihrer Kommilitonen sah, an denen sie vorbei ging. Während sie die leeren Gänge der Fakultät entlang ging, wühlte sie in den Tiefen ihrer Tasc...

No Comments MichaelaHarich Read More

Die Qual der Wahl. Meine alte Seifenoper bekommt ein neues Gewand, eine Generalüberholung und somit auch neuen Inhalt, neue Dramen und ein neues Kleid. Doch eure Meinung dazu würde mich brennend interessieren 😉 Das Bildchen mit den Würfeln ist das alte Cover – wie gefällt euch das neue?...

No Comments MichaelaHarich Read More

»Du hast gesagt, in Stuttgart hat es angefangen?«, fragte Isabelle. Sonja nickte. Alex war ihr über den Rückspiegel hinweg einen seltsamen Blick zu. Isabelle biss sich auf die Unterlippe. Ihr Mann wollte heute nach Vaihingen. Vielleicht hatte Nadja ihn aber doch dazu überreden können, mit ihr im botanischen Garten zu picknicken. Zumindest hoffe Isabelle, nach allem, was im Pub geschehen war, dass ihre kleine Tochter erfolgreich gewesen war....

No Comments MichaelaHarich Read More

Das grelle Neonlicht und die vielen verschiedenen Gerüche der neuartigen Lebensmittel, die vorgestellt wurden, vermischten sich zu einer eigenwilligen Komposition, die ihr in der Nase stach. Sonja kniff die Augen zusammen und versuchte, möglichst flach und durch den Mund zu atmen. Hätte sie Sarah nicht versprochen, sie auf die Intergastra zu begleiten, wäre ihr das alles erspart geblieben und sie hätte sich einen schönen Tag mit ihrem Freun...

No Comments MichaelaHarich Read More

Lea

Blut lief in einem dünnen Rinnsal ihren Arm hinunter. Sie tastete ihre Schulter ab, suchte die Stelle, an der das Blut herausfloss. Zwar blutete die Wunde über ihrem Schlüsselbein, aber offensichtlich war es nur eine kleine Fleischwunde. Warum hatte sie auch mit aller Macht versucht, über den Maschendrahtzaun zu klettern? Nur weil der Weg kürzer war und an den Militärstationen vorbeiführte? An den Sicherheitskontrollen und Überwachungstü...

No Comments MichaelaHarich Read More
Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse oder so ähnlich
Meilensteine , News / 29. März 2017

Die Buchmesse in Leipzig ist vorbei. Worte, die noch  nicht ganz bei mir angekommen sind und deren Sinn ich noch nicht ganz  begreifen möchte. Die Buchmesse – ja, ich ärger mich, dass ich letztes Jahr nicht dort war – war einfach wieder einmal DER HAMMER. Sorry, aber Cpt. Caps wollte auch mal ans Steuer. Es war zugegeben eine kurzfristige Entscheidung, dieses Jahr hinzufahren, aber ich bereue sie keineswegs. Die Buchmess...

LBM17 und “Das Mädchen mit der Tasche”
Meilensteine , News / 20. März 2017

Wie schon angekündigt, habe ich mal wieder etwas geplant. Dieses Mal allerdings keine Unterschriftenaktion mit Buchsammlung, damit mein Postbote mich nicht noch mehr hasst, als er es eh schon tut 😀 Nein, dieses Mal bringe ich euch etwas mit, was ihr auf eine Reise schicken müsst, oder sollt. Drei Reisetagebücher, in der jeder ein Erlebnis reinschreiben soll, um es dann dem nächsten weiterzugeben – ich wollte das letztes Jah...

Vorbestellbar, Goodies – die große Frage nach dem Sinn und Zweck
Meilensteine / 17. März 2017

So, lange nichts von mir gehört (höhö, 2016 all over again), und jetzt, passend zur LBM gibt es meinen Ausflug in das emotionale Genre (ja, mal was anderes als meine comfort zone SciFi und Fantasy) nun zum Vorbestellen. (hier drauf klickern und so) Ob das was bringt, ob das was kann – wir werden sehen. Ich mein, ich hab extra einen Zeitpunkt gewählt, an dem auch das Lektorat durch sein müsste (ja, kann ja immer was dazwischen...

In deinem Licht und meinem Leben
News / 15. Dezember 2016

Als Lena erfährt, dass ihr Vater gestorben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Doch als sie sieht, wie sehr ihre Mutter leidet, beschließt sie, dem Tod einen Deal vorzuschlagen: er gibt ihr ihren Vater zurück und bekommt dafür ihr Leben, wobei sie aus der Erinnerung ihrer Familie gelöscht wird. Der Tod erweitert den Pakt. Er gibt Lena ein Jahr Zeit, dafür zu sorgen, dass sich ihre Familie wieder an sie erinnert, dann dürfe s...

Prolog
Secrets&Lies / 6. Dezember 2016

  »Verschwinden Sie! RAUS! Sofort raus hier!« Leo hob die Augenbrauen, griff nach ihrer Tasche, warf alles wahllos hinein und rauschte mit hoch erhobenem Kopf aus dem Seminarraum. Unwillkürlich grinste sie breit, als sie die offenen Münder und die entgeisterten, aber auch begeisterten Gesichter ihrer Kommilitonen sah, an denen sie vorbei ging. Während sie die leeren Gänge der Fakultät entlang ging, wühlte sie in den Tiefen ...

Titelbild
Secrets&Lies / 6. Dezember 2016

Die Qual der Wahl. Meine alte Seifenoper bekommt ein neues Gewand, eine Generalüberholung und somit auch neuen Inhalt, neue Dramen und ein neues Kleid. Doch eure Meinung dazu würde mich brennend interessieren 😉 Das Bildchen mit den Würfeln ist das alte Cover – wie gefällt euch das neue?...

»Mhm, okay?«
Meilensteine / 2. November 2016

Mein erster Volotag. Ich hab am Tag davor natürlich schon mal meine Tasche gepackt -Energy, Kekse, Schokolade, Block, Laptop, Stift, Pfefferminz… man kennt das ja. Meine wie ein Buch geformte Tasche, sperrig, groß, vielleicht nicht gerade die klügste Investition meines Lebens wartete am Morgen nur darauf, von mir ergriffen und mitgenommen zu werden. Und ich war pünktlich. Himmel, trotz Stau und allem war ich pünktlich. Nur me...

»Ah, Sie sind ja noch da«
Meilensteine / 1. November 2016

Ich erwähnte schon mal, das sich recht aufgeregt bin, wenn es um Bewerbungsgespräche oder ähnliches geht? Hier auch. Ich bin also zum Reisebüro gefahren, ohne zu wissen, was mich groß erwartet. Vorher noch gegoogelt, was man alles mitnimmt, wie man sich präsentiert – das übliche halt. Angekommen, keinen Parkplatz gefunden, keine Jacke dabei, Wind ruiniert die Frisur – geil. So muss das. Nicht. Dann noch an der falsche...

Es war einmal in Bulgarien
Meilensteine / 31. Oktober 2016

Mein erster Urlaub. Seit acht Jahren war ich nicht mehr weg. Leipziger Buchmesse mal ausgeschlossen, war ich echt schon lange nicht mehr von zuhause weg. Und dann – spontane Sache. Gebucht, geplant, gehofft, gebangt, ein wenig auch drauf gewartet, dass irgendwas schief geht und der Urlaub nicht zustande kommt. Wäre in meinem Fall ja keine große Überraschung, wenn man bedenkt, wie mein bisheriges Leben immer so verlief. Man muss...

NaNoWriMo
News / 31. Oktober 2016

Ich versuche es seit drei Jahren jedes Jahr aufs Neue. Ich habe es noch kein einziges Mal geschafft, wenn ich ehrlich bin. Letztes Jahr beinahe, aber auch das Projekt liegt mittlerweile etwas verstaubt auf meinem Schreibtisch herum. Kleine Info, das da ist mein Profil. Projekt 2014: Die Jungfrau von Elyos Projekt 2015: In deinem Licht und meinem Leben Projekt 2016: Die Nacht der Blumen Dieses Jahr will ich es schaffen. Dieses Jahr schre...